Hauptinhalt

22.09.2022

SPÖ NÖ setzt leichteren Zugang zur Schwerarbeitspension für Gesundheits- und Sozialbetreuungsberufe im Landtag durch

Zufrieden zeigt sich der Arbeitnehmersprecher der SPÖ NÖ, LAbg. Rene Pfister, über die einstimmige Annahme des SPÖ-Antrags, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Gesundheits- und Sozialbetreuungsberufen einen leichteren Zugang zur Schwerarbeitspension garantieren soll:

„Die Arbeit im Gesundheits- und Pflegebereich ist psychisch sowie physisch belastend, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben eine extrem große Verantwortung und sie haben dabei auch oftmals im Schichtdienst zu arbeiten! All diese Faktoren sprechen absolut dafür, dass den Menschen der Zugang zur Schwerarbeitspension erleichtert und ermöglicht werden muss! Gut, dass dies auch von den anderen im Landtag vertretenen Parteien so gesehen wird – denn das Personalproblem in diesem Bereich ist wirklich akut und die Angestellten sind am Ende ihrer Kräfte, weil sie tagtäglich Übermenschliches leisten!“


Wie Pfister abschließend betont, sei die ÖVP NÖ nun angehalten, auf deren Parteifreunde im Bund einzuwirken, um diese Maßnahme rasch in Umsetzung zu bringen.


Das PflegePROgramm der SPÖ NÖ: https://noe.spoe.at/pflegeprogramm


Erster Punkt des PflegePROgramms der SPÖ NÖ steht kurz vor der Umsetzung; Anreize sollen geschaffen werden, um das akute Personalproblem im Pflegebereich zu lösen